Nächstes Plenum am 26.04., 19:15 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

Ausgehend von der Diskussion zum Bundesteilhabegesetz im letzten Plenum, möchten wir uns dieses mal verstärkt mit dem Thema „Partizipation“ beschäftigen. Was bedeutet Partizipation im Kontext der derzeitigen gesellschaftlichen Verhältnissen und kann diese überhaupt realisiert werden? Welche Interessen und Machtverhältnisse stehen ihr im Weg? Dies sind mögliche Fragen für die Diskussion. Als Grundlage haben wir einen vierseititigen Text von Timm Kunstreich ausgesucht, den wir euch nach eurer Anmeldung zuschicken würden.

Weitere Themen fürs Plenum: allg. Strukturfragen zur Arbeit des AKS (Aufgabenverteilung, Hiercharchievermeidung, Wissenstransfers,…), Aufbau zukünftiger Treffen (Arbeitstreffen neben dem offenen Plenum?) und organisatorische Fragen.

Auch unser nächstes Plenum werden wir digital abhalten. Ihr könnt euch per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt vormittags am Tag des Treffens einen Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung teilnehmen könnt. Bedenkt, dass wir evtl. die Teilnehmer*innenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.

Natürlich werden wir euch den AKS Berlin auch allgemein vorstellen, euch einen Überblick über unserer vergangenen Projekte geben und Ideen/ Anregungen diskutieren. Wie immer ist das Plenum für jede*n offen! Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

Nächstes Plenum am 12.04., 19:15 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

beim kommenden Plenum wollen wir uns dem Thema „Wirkungsorientierung“ in der Sozialen Arbeit widmen – beispielhaft im Kontext des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Hierzu soll es einen kurzen Input zum BTHG-Prozess geben, der ebenso die Rolle der Wirkungsorientierung anreißen wird.

Für eine anschließende Diskussion möchten wir einen Text von Michael Boecker und Michael Weber diskutieren, den ihr hier herunterladen könnt:
https://beb-ev.de/wp-content/uploads/2018/09/2018-08-27_-3-Vortrag-Weber-Einf%C3%BChrung.pdf

Mögliche Diskussionsfragen: Lässt sich das verstärkte Bedürfnis nach einer Messung von Wirkung Sozialer Arbeit im Kontext einer „kapitalistischen Landnahme“ beschreiben? Gibt es auch Eingriffspunkte für eine Professionalisierung im Interesse von Nutzer*innen? Wer bewertet überhaupt die Wirkung und Effektivität sozialarbeiterischer Praxen und legt die Kategorien fest, anhand der diese messbar gemacht werden soll?

In der letzten halben Stunde wollen wir uns dem Handlungsleitfaden widmen und v.a. organisatorische Fragen klären: Wie steht es um den Druck? Gibt es weitere Ideen zu Verbreitung? Allgemein: Wie verfahren wir weiter?

Auch unser nächstes Plenum werden wir digital abhalten. Ihr könnt euch per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt vormittags am Tag des Treffens einen Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung teilnehmen könnt. Bedenkt, dass wir evtl. die Teilnehmer*innenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.

Natürlich werden wir euch den AKS Berlin auch allgemein vorstellen, euch einen Überblick über unserer vergangenen Projekte geben und Ideen/ Anregungen diskutieren. Wie immer ist das Plenum für jede*n offen! Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

Nächstes Plenum am Mo. 15.03., 17:30 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

beim letzten Plenum haben wir uns inhaltlich mit dem Handlungsleitfaden des AKS „So Nicht! Leitfaden für Auflehnung und Widerstand in der Sozialen Arbeit“ befasst. Beim kommenden Plenum wollen wir uns erneut darüber austauschen wie wir den Leitfaden an die Menschen bringen, damit er seine Wirkung entfalten kann.

Dafür wollen wir uns nochmal Gedanken machen, damit wir im Plenum an konkreten Ideen (zum Beispiel Veranstaltungen) arbeiten können. Auch dieses Plenum werden wir digital abhalten. Ihr könnt euch per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt vormittags am Tag des Treffens einen Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung teilnehmen könnt. Bedenkt, dass wir evtl. die Teilnehmerinnenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.
Wie immer ist das Plenum für jede*n offen. Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.


Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.
Solidarische Grüße,
AKS Berlin

Nächstes Plenum am 01.03., 17:30 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

beim letzten Plenum haben wir uns inhaltlich mit dem Handlungsleitfaden des AKS „So Nicht! Leitfaden für Auflehnung und Widerstand in der Sozialen Arbeit“ befasst. Beim kommenden Plenum wollen wir uns nun darüber austauschen wie wir den Leitfaden an die Menschen bringen, damit er seine Wirkung entfalten kann.

Dafür sollten wir uns im Vorfeld schon mal ein paar Gedanken machen, damit wir im Plenum an konkreten Ideen (zum Beispiel Veranstaltungen) arbeiten können. Auch dieses Plenum werden wir digital abhalten. Ihr könnt euch per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt vormittags am Tag des Treffens einen Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung teilnehmen könnt. Bedenkt, dass wir evtl. die Teilnehmerinnenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.
Wie immer ist das Plenum für jede*n offen. Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.


Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.
Solidarische Grüße,
AKS Berlin

Nächstes Plenum am 08.02., 17:30 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

beim kommenden Plenum wollen wir gerne mit euch über unseren Handlungsleitfaden ins Gespräch kommen und ihn euch vor- und zur Diskussion stellen. Inwieweit haltet ihr ihn für die Praxis tauglich? Wo sind Leerstellen? Was wäre weiter zu diskutieren? Auch dieses Plenum werden wir digital abhalten. Ihr könnt euch per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt vormittags am Tag des Treffens einen Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung teilnehmen könnt.

Bedenkt, dass wir evtl. die Teilnehmer*innenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.

Natürlich werden wir euch den AKS Berlin auch allgemein vorstellen, euch einen Überblick über unserer vergangenen Projekte geben und Ideen/ Anregungen diskutieren.

Wie immer ist das Plenum für jede*n offen. Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

„So Nicht! Leitfaden für Auflehnung und Widerstand in der Sozialen Arbeit“

Im Februar 2018 hat der AKS Berlin, in seiner damaligen Zusammensetzung, zur Beteiligung an der Mitarbeit an einem Handlungsleitfaden aufgerufen. Arbeitstitel damals: “Handlungsleitfaden für (verbale) Auflehnung am Arbeitsplatz”. Der Leitfaden und das Thema “Widerstand in der sozialarbeiterischen Praxis” begleiteten den AKS Berlin – und begleiten ihn bis heute. Es wurde im Rahmen von Plenarsitzungen und Arbeitstreffen diskutiert, beim AKS-Bündnistreffen in Leipzig im Jahr 2018 tauschten wir uns mit einigen Teilnehmer*innen im Rahmen eines Workshops aus. Hier gab es viele hilfreiche Anregungen, die in die Ausarbeitung des Handlungsleitfadens eingeflossen sind. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben!

Nun können wir endlich sagen: Der Handlungsleitfaden ist fertig! Anfangs war die reine Veröffentlichung als e-Paper geplant, dank der Unterstützung des DBSH und des AStA der TU Berlin wird es nun aber auch eine gedruckte Broschüre im DIN A5-Format geben. Wir bedanken uns auch hier für die Unterstützung – auch bei JJ Maurer, die die grafische Gestaltung übernommen hat – und halten euch bzgl. der Druckausgabe auf dem Laufenden!

Unten könnt ihr schon mal den Handlungsleitfaden als PDF-Dabei herunterladen! Er dient als Arbeitsmittel, soll also „durchgearbeitet“ werden und euch helfen, bei Konflikten Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Im Anhang des Leitfadens findet ihr verschiedene weiterführende Gedanken, die euch in verschiedenen Auseinandersetzungen helfen sollen und mögliche Adressen und Ansprechpartner.

Der Handlungsleitfaden steht im Zeichen einer kollektiven und solidarischen Praxis, wie wir sie auch im AKS Berlin weiterführen wollen. Die Broschüre ist somit teil eines unabgeschlossenen Prozesses. Wir freuen uns über Mitstreiter*innen, die sich diesem Prozess anschließen und teil der Entwicklung kritischer Perspektiven der Sozialen Arbeit sein wollen.

Solidarische Grüße,
der AKS Berlin

Nächstes Plenum des AKS Berlin am 25.01., 17:30 Uhr (digital)

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

auch wir müssen uns den aktuellen Gegebenheiten anpassen und haben uns entschieden unser nächstes Plenum digital abzuhalten. Ihr könnt euch einfach per Mail an aks-berlin@posteo.de anmelden und bekommt einen Tag vor dem Treffen den Link, mit dem ihr an der Online-Sitzung am 25. Januar teilnehmen könnt. Bedenkt, dass wir die Teilnehmer*innenzahl begrenzen müssen, um eine stabile Verbindung für alle zu garantieren.

Thematisch wollen wir einen Text des AKS Hamburg diskutieren, der sich kritisch mit der derzeit viel beschworenen “Systemrelevanz” der Sozialen Arbeit befasst. Ihr findet den Text unten zum freien Download.

Natürlich werden wir euch den AKS Berlin auch allgemein vorstellen, euch einen Überblick über unserer vergangenen Projekte geben und Ideen/ Anregungen diskutieren. Wir möchten uns über eure/ unsere Erfahrungen während der Corona-Pandemie austauschen, aber auch allgemein zur Lage der Sozialen Arbeit und den Themen, die euch aktuell beschäftigen. Auch die Gestaltung der nächsten Plenarsitzung soll im Rahmen der Sitzung besprochen und geklärt werden.

Wie immer ist das Plenum für jede*n offen! Uns ist bewusst, dass das Format einer Online-Sitzung für einige Personen eine Barriere darstellt, sehen aber leider vorerst keine Alternative.

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

Aktuelle Situation und zukünftige Treffen des AKS Berlin

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

die aktuelle Corona-Lage führt dazu, dass wir derzeit kein physisches Treffen abhalten können. Wir haben uns entschieden, den November für ein digitales Arbeitstreffen zu unserem Handlungsleitfaden zu nutzen und zu besprechen, wie wir in Zukunft digitale Plenarsitzungen (oder Alternativen) organisieren wollen. Im Folgenden möchten wir Euch aber schon mal einen kleinen Einblick in den kommenden, fast fertigen, Leitfaden für Auflehnung und Widerstand in der Sozialen Arbeit geben:

Grundlage dieses Handlungsleitfadens ist […] eine Orientierung an berufsethischen Prinzipien […] und die Forderung nach einer widerständigen Praxis, wenn die Rechte von Nutzer*innen missachtet werden. Zentral ist, unserer Einschätzung nach, die Überwindung der eigenen Sprachlosigkeit. Diese führt häufig zu Fatalismus und Zynismus, der die Einzelnen gegenüber allen Missständen und Widersprüchen hilflos und stumpf macht. Dieser Handlungsleitfaden soll helfen, sich den Optimismus des Handelns zu bewahren und motivieren „Eingriffe in ein widersprüchliches Feld“ (W. F. Haug) zu wagen. Die antreibende Frage: Wie bleiben wir handlungsfähig, ohne dabei berufsethische Prinzipien zu verraten oder die Interessen von Nutzer*innen zu ignorieren?“

Wir versuchen für Dezember ein geeignetes Format für ein Treffen zu finden.

Der AKS Berlin befindet sich derzeit in einer Phase der Neukonstituierung und jede*r kann daran teilhaben und mitwirken. Daher soll es bei den kommenden Treffen auch um die Planung zukünftiger Aktionen und Projekte gehen. Wir wollen gemeinsam Themen, Ideen und Vorschläge sammeln.

Also bringt Euch ein und lasst uns zusammen sinnstiftend, produktiv und kritisch wirksam sein.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

Nächstes Plenum am 25.09., 17 Uhr im Kiezhaus

Lieber Mitstreiter*innen und Interessierte,

nachdem wir uns im letzten Plenum mit der Geschichte des AKS beschäftigt haben, soll es bei diesem Treffen um die Planung zukünftiger Aktionen/ Projekte gehen. Wir wollen dementsprechend Themen, Ideen und Vorschläge sammeln. Wie immer ist das Plenum natürlich für jede*n offen!

Wir treffen uns im Kiezhaus: Bzgl. der anhaltenden Pandemie werden wir auf die üblichen (Hygiene-)maßnahmen achten (Abstand, Händedesinfektion, Lüften, etc.). Nähere Informationen zu dem Hygienekonzept des Kiezhauses hier.

Im Kiezladen gibt es, gegen Spende, eine Auswahl an Kaltgetränken.

Ort: Kiezhaus, Afrikanische Straße 74, 13351 Berlin-Wedding.

Datum/ Uhrzeit: Freitag, der 25.09.; 17 Uhr

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin

 

P.S.: Unser Handlungsleitfaden zu „Widerstand und Auflehnung in der Sozialen Arbeit“ ist so gut wie fertig. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Nächstes Plenum am 24.08., 10 Uhr im Kiezhaus

Liebe Mitstreiter*innen und Interessierte,

bezugnehmend auf unser letztes Plenum, wollen wir uns beim kommenden Treffen weiter mit dem AKS und seiner Geschichte beschäftigen – in welcher Tradition stehen wir und was gibt es aus früheren Kämpfen zu lernen und zu erinnern? Die zentrale Frage bleibt auf die Gegenwart gerichtet: Was muss eine kritische/ Kritische Soziale Arbeit heute leisten?

Als Diskussionsgrundlage haben wir einen Text zur Geschichte des AKS (damals „Arbeitskreis Kritischer Sozialarbeiter“) von 1971 ausgewählt, den ihr euch hier herunterladen könnt:

Geschichte_des_AKS_1971*

*Quelle: Sozialarbeit zwischen Bürokratie und Klient. Dokumente der Sozialarbeiterbewegung. Sozialpädagogische Korrespondenz 1969-1973

Treffpunkt ist das Kiezhaus: Afrikanische Straße 74, 13351 Berlin-Wedding.

Datum/ Uhrzeit: Montag, der 24.08.; 10 Uhr

Wir freuen uns euch kennenzulernen oder wiederzusehen.

Solidarische Grüße,

AKS Berlin